SEO: Onpage und Offpage-Optimierung


axient-1

Wer in Google oder anderen Suchmaschinen weit oben bei den Suchergebnissen erscheinen will, kommt um Suchmaschinenoptimierung (SEO) nicht umhin. Es reicht nicht, einfach nur eine Webseite ins Netz zu stellen, wie es viele machen. Man muss auch gefunden werden. Es nützt nichts, nur „im Netz zu sein“. Es nützt auch nichts, wenn man im Internet nur gefunden wird, wenn konkret nach der Firma gesucht wird. Vielmehr muss man erreichen, dass bei der Suche nach Warengruppen oder Dienstleistungen die eigene Firma gefunden wird. Wer als „Pizzeria Luisi“ in Frankfurt nur gefunden wird, wenn jemand auch „Pizzeria Luisi“ in Google eingibt, verzichtet auf einen Großteil möglicher Umsätze. Das Ziel muss sein, dann auch bei Suchen wie „guter Italiener in Frankfurt“ oder „Pizzeria Frankfurt“, „bester Italiener Frankfurt“ o.ä. gefunden zu werden. Eine gute SEO Agentur erreicht dies über Onpage- und Offpage-Optimierung.

Was versteht man unter Onpage-Optimierung?

Unter Onpage-Optimierung versteht man alle Maßnahmen, die auf der eigenen Webseite getroffen werden, hier werden häufig viele Fehler gemacht, die SEO-Profis wie die SEO Agentur Frankfurt durch systematische Analyse schnell finden und beheben können.

Häufige Fehler bei der eigenen Webseite sind z.B.:

  • Zu wenig Content

  • Fehlende Bildbeschriftungen

  • Falsche Überschriften-Formatierung

  • Zu geringer oder zu hoher Keyword-Anteil

  • Fehlende Metadaten

  • Fehlende interne Verlinkungen

Dies ist nur ein Auszug möglicher Fehler. SEO-Profis arbeiten Checklisten mit zahlreichen wichtigen Punkten ab, die optimiert werden können.

Was versteht man unter Offpage-Optimierung?

Unter Offpage-Optimierung versteht eine SEO-Agentur alle Maßnahmen, die außerhalb der eigenen Webseite stattfinden, hier ist vor allen Dingen der Bereich Backlinks zum eigenen Webauftritt relevant. Hier werden häufig Versäumnisse festgestellt, Beispiele sind:

  • Zu wenige Backlinks zur eigenen Webseite

  • Backlinks schlechter Qualität, die bei Google zur Abwertung führen

  • Backlinks von Seiten, die in keinem inhaltlichen Zusammenhang stehen

  • Zu wenig Einträge in Katalogen, Webverzeichnissen etc.

  • Fehlender Google-Business-Eintrag

  • Backlinks mit immer dem gleichen Ankertext

  • Backlinks von schlechter Platzierung (z.B. immer nur klein im Footer)

  • Backlinks nur aus fernen Ländern ohne inhaltlichen Zusammenhang

Was macht eine gute SEO-Agentur?

Eine gute SEO-Agentur wird zunächst eine Analyse der Ist-Situation vornehmen: Was ist schon vorhanden, wie agiert der Wettbewerb, wieviel Wettbewerber gibt es? Anschließend wird eine Strategie für Onpage- und Offpage-Optimierung ausgearbeitet und mit dem Kunden abgestimmt.

Willigt der Kunde ein, kann die Reise von den schlechten Google-Rankings nach oben beginnen.