Sind Sie auch im neuen Jahr wieder ein Top-Verkäufer mit Hilfe von Akquise?

Verkaufen Sie trotz oder Dank die Leadgenerierung durch ihre internen oder eine externen Organisation, die Ihnen unterstützt und zu Verfügung steht als Verkäufer bei die Akquise, Neukundenakquise oder Kundenakquise, auch in das neuen Jahr? Dies ist eine Frage des Gewissens, diese Frage beantwortet ein Verkäufer mit einem hohen Testosteron Spiegels nicht gerne. Und wenn Sie eine Antwort erhalten, ist es etwas schmeichelhaft und nicht deutlich. Vertriebsmitarbeiter und sicher Top-Seller sind ´Einzelgänger` mit nur einem Ziel vor Augen und das ist so viel wie möglich verkaufen, so daß der Bonus gemacht werden kann. Die gezielte Verkäufer soll in seine Rolle, so solistisch wie er es hinkriegen kann, immer versuchen die Deals zu maximieren, damit er oder sie allein der Deal ohne Zweifel auf sein Konto schreiben kann. Aber wie kam der Verkäufer auf der Spur des Kunden mit Kaufbedürfnisse? Wenn wir tiefer in das Gewissen der Verkäufer gehen, entdecken wir daß die Akquise, über Leadgenerierung, eine separate „Black“ Box ist. Als Ergebnis ist der Verkäufer nur ein Teil eines ganzen Verkaufsprozeß obwohl er selbst das nicht schnell zugeben soll. Aber ein Top-Verkäufer weiß  auch daß es ohne Maßnahmen um Leads zu bekommen, kein Leads gibt, so kein Angebot, kein Neukunde und letztlich keinen Bonus. Immer mehr Vertriebsleiter entdecken daß die Kollegen, die die Verkäufer helfen mit dem Deal oder Leads für die Verkäufern generieren, auch ein Teil der Bonus-Struktur werden müssen. Da Gegen ist es auch nicht optimal wenn der Verkäufer in einem festen Monatsgehalt hat, zur Arbeit geht und seinen Job endet mit daß abschließen von Deals. Ist die Aufgabe der Verkäufer jetzt weniger „Spannend“? Das Buch “Tod eines Handlungsreisenden” von Arthur Miller sollte überarbeitet werden. Die Vertriebs-und Marketing-Abteilung ist da um Leads zu generieren und der Verkäufer muß die Leads umsetzen in Verträge. Eigentlich ist der Name der Abteilung falsch, ohne Marketing keine Verträge. Also im Grunde sollte die Marketing-und Vertriebsabteilung in einem Namen genannt werden. Sie können schon vorstellen, was dieser Begriff Ego jemals erfunden geworden ist. Vermutlich wird ein Verkäufer dann in Zukunft ein Sales Manager oder Sales Direktor, oder etwas in diese Richtung übernommen aus die englische Sprache. Aber die Arbeit der Verkäufer ist auch am ändern und die Rolle des Verkäufers wird mehr beschränkt um im Zeit und Möglichkeiten zu schaffen sich komplett zu fokussieren auf neue Verträge. Das akquirieren von Neukunden oder das Besuchen von Bestandskunden kostet eine Menge an Zeit und paßt meistens auch nicht bei die Persönlichkeit von ein Top-Verkäufer.

Eine Partnerschaft mit Virgoleads bedeutet für Ihr Unternehmen deutlich mehr Rendite für Ihre Verkäufer, die schneller und erfolgreicher führt zu neue Kunden! Wir sind für diese Zusammenarbeit immer auf die Suche nach eine Zusammenarbeit mit einem lokalen Partner weil die Kultur und die türkische Sprache perfekt beherrscht werden muß. Auch hier ist es nicht für die türkische Unternehmer wichtig , weil es um seine oder ihre Account-Manager sagt, was sollte es dort verkauft werden in der Türkei werden sie eine Marktstudie zu tun und sehen, ob es notwendig ist, für das Produkt oder die Dienstleistung . Auf der Grundlage dieser Informationen wird entschieden, ob sie den Leadprovider übernehmen wollen oder nicht.

Mehr Informationen: http://www.deutschlandkundenakquise.de/

http://www.deutschlandkundenakquise.de/