Abtreibungsklinik in den Niederlande


axient-1

Die Beahuis & Bloemenhovekliniek in den Niederlanden ist eine Klinik für Abtreibungen. Die Klinik besteht bereits seit 1971 und hat in seither umfangreiche Erfahrungen in der Betreuung und Durchführung von Abtreibungen machen können. Das Klinikpersonal ist umfassend geschult und nimmt die Verantwortung für die Patientinnen sehr ernst. Dazu zählt nicht nur die medizinische Betreuung. Frauen, welche eine Klinik für Abtreibung aufsuchen, werden oft von Zweifeln und Angst vor dem Eingriff geplagt. Daher gehört eine einfühlsame, herzliche Fürsorge, welche die Patientinnen bei diesem schweren Schritt begleitet, selbstverständlich dazu. Die Mitarbeiter der Klinik stehen den Frauen in dieser schweren Zeit gern unterstützend zur Seite. Sie können sich mit allen Fragen vertrauensvoll an die Schwestern und Ärzte wenden.

Ein Schwangerschaftsabbruch kann in der Beahuis & Bloemenhovekliniek maximal bis zur 22. Schwangerschaftswoche vorgenommen werden. Die Lizenzierung dafür ist in den Niederlanden gesetzlich geregelt und wird permanent überwacht. Zur Vorbereitung des Eingriffs sind bestimmte Voraussetzungen zu schaffen, an welchen die Patientin mitwirken muss. Zum Beispiel ist eine Bedenkzeit von 5 Tagen zwischen der ersten Beratung und dem tatsächlichen Eingriff vorgeschrieben. Nach der Behandlung wird eine direkte Nachsorge und eine Nachkontrolle innerhalb von drei Wochen ausgeführt. Sollte die Patientin in weiterer Entfernung zur Klinik für Abtreibung wohnen, so kann die Nachuntersuchung von einem anderen Arzt ausgeführt werden.

Die Klinik berät Frauen zu Fragen der Verhütung, damit ungewollte Schwangerschaften in Zukunft vermieden werden können. Es ist möglich, sofort im Anschluss an den Schwangerschaftsabbruch eine Spirale setzen zu lassen, wenn eine Schwangerschaftszeit von 15 Wochen noch nicht überschritten wurde. Die Behandlung wird anonym und vertraulich durchgeführt. Für Patientinnen aus den Niederlanden ist sie kostenfrei, Patientinnen aus Deutschland müssen die Kosten selber tragen.

http://www.abtreibungholland.de/